03. Jul '13

Mittwochspost – Analoger Einkauf

» MATERIAL SHOPPEN

Der Mittwochspost muss unebdingt wieder belebt werden, finde ich. Fürher habe ich mich darin ja gerne einmal aufgeregt über so manche Begebenheit aber da das momentan nicht der Fall ist gibt es einige Infos zu verschieden Dingen – heute besonders zum Einkauf von analogem Material.

shopvergleich

Ob man es glaubt oder nicht – man muss nicht in den kleinen Fotoladen in einem Dorf geben, in dem ein schrulliger Opa hinter seinem Tresen Filme verkauft. Das Angebot an Online-Shops ist breit gefächert und bietet dem analog Fanatiker was das Herz begehrt. Wohl auch weil die Nachfrage an Material wie Filmen, Chemie und Papier ungebrochen ist. Ich kaufe meine Utensielien bei drei Shops bzw. Läden ein. Wenn man es genau betrachet kauf ich in drei „Gruppen“ bis jetzt ein – Film hier vor Ort bei PPL, Chemie für Filme bei Spürsinn (online) und Papier bei Fotoimpex (online). Von lezterem wird sicher jeder schon gehört haben der sich mit analogem Kram beschäftigt hat. Es gibt noch einige andere wie lumiere-shop.de, monochrom, nordfoto und und und. Hier ist das Sortiement nicht ganz so breit nach meinem Geschmack und Preislich ist es kein Anreiz, wie ich bis jetzt vergleichen konnte. Deswegen ein paar Worte zu meinen Favoriten.

 

ppl.de – pro photo logistik
bei ppl kaufe ich überwiegend meine Filme. Als einzigstes großes Fotogeschäft, das sich vorallem an profesionelle Anwender und Berufsfotografen wendet, im Raum Karlsruhe bietet ppl vom Staubtuch bis zur großen Studioblitzanlage alles. Nicht mal zwei Minuten Fußweg trennen mich von der Firma zum Laden, ideal wenn akkut Not besteht und fürs Wochenende noch ein paar Filme gebraucht werden.

Die Preise find eich in Ordnung – ich kann nichts sparen oder bezahle nicht viel mehr wie bei den online Kollegen, spare mir aber den Versand (ppl bietet aber auch einen Versandservice). Wer aber auf der Suche nach speziellem ist, gerade was Film angeht wird eher in die Röhre schauen. Bekanntes und Gutes von Kodak, Fuji und Ilford liegt im Kühlschrank bereit.

 

spuersinn-shop.de
Wie ich mit dem Entwicklen wieder angefangen habe musste ich auch neue Chemie besorgen. Wie genau ich dann bei Spüsinn gelandet bin weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich über den gleichnamigen Blog, der sich sehr intensiv mit der Materie analoge Fotografie beschäftigt. Spürsinn hat in cooperation mit Spur (Hersteller von Fotochemie) einen eigenen Entwickler geschaffen – den HCDnew. Von dem ich dieses jahr schon einen guten Liter verbaucht habe.  Konzentrat versteht sich… Damit bin ich wirklich richtig zu frieden die Möglichkeiten sind enorm gerade was Push- und Pullentwicklung angeht. Die Bandbreite an weiter Chemie ist auch nicht zu verachten und zu fairen Preisen bekommt man gute Entwickler und Co. Filme sind etwas teuer in meinen Augen aber es ist auch eher einer der kleinen Händler…Auf jeden Fall super Service und ein netter Support bei jeglicher Frage.

 

fotoimpex.de
Wohl der Name in der analogen Welt würde ich behaupten wollen. Wobei ich erst spät auf den Laden gestoßen bin. Das Angebot ist riesig. Für den eingefleischten analog Fuzi genau das Richtige! Fotoimpex bietet vom Normal 8 Film bis zu 8×10 Inch Negativ Planfilm alles an. Passende Chemie natürlich oben drauf und dazu noch Papier ohne Ende. Bei Fotoimpex ist die gesamte Produktpalette von Adox zu bekommen, die einige Agfa Produkte wieder aufleben ließen. So wird Adox Adonal nach original Agfa Rodinal Rezept hergestellt und weiter vertrieben – ein geschätzter Entwickler, der bald auch noch von mir getestet wird. Mein letzter Einkauf war Fotopapier. Nicht nur Agfa Chemie wird durch Adox neu auferlegt auch Papier ist im Sortiment und davon nicht zu knapp. Ob Baryt oder PE vom Kleinformat bis zur Rolle ist alles vorhanden bei Fotoimpex. Mit den Preisen bin ich auch zufrieden. Für eine Schachtel Adox EasyPrint (PE Papier variable Gradation) 100 Blatt habe ich um die 16 Euro bezahlt. Allerdings musste ich fast eine Woche auf eine Antwort warten zu einer Frage, bei der man mir so leider auch nicht weiter helfen konnte.

top